Ihr bekennt euch zum Begriff der Ehre. Ist dies nicht recht altertümlich?

01.05.2020

Dies ist ein oberflächlicher Eindruck. Selbst heutzutage stellt man gelegentlich fest, daß - recht einvernehmlich - manches Verhalten doch als "Frage der Ehre" betrachtet wird.Im Übrigen zeigt schon die Lektüre der Zeitung oder das Anschauen der Nachrichten, daß bei den Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft in Deutschland ein ehrenhaftes Denken und Handeln im Interesse des Gemeinwohls keinesfalls im Übermaß vorhanden ist. In einer Gesellschaft, in der mancher die persönliche Bereicherung als höchstes Daseinsziel begreift, wäre es vielleicht durchaus angebracht, wenn der Begriff der Ehre auch über die Korporationen hinaus eine breite Anerkennung und Verankerung fände. Wir glauben schon, daß dies dem Lebensgefühl der allermeisten Menschen entspräche. Vielleicht fehlt nur der Mut, dies offensiv zu bekennen.